6. Juni - Internationaler Tag der Höhlen

Gratis Eintritt für Kinder am Wochenende 8./9. Juni

 

Ziele und Intention:
•    Schaffung eines öffentlichen Bewusstseins für die internationalen Bemühungen zum Schutz der Karsterscheinungen und unterirdischen Welten

•    Höhlen sind ein geschlossene Ökosystem, die einen wichtigen Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen darstellen. Zwar unter besonderen Bedingungen, aber deshalb nicht weniger schützenswert.

•    In Österreich gibt es besonders viele Höhlensysteme. ca. 18.000 sind bereits ganz bis weitgehend erforscht.

•    Aufklärung und Information über die Bedeutung der Erforschung der vielfältigen Höhlensysteme und deren Bedeutung für unsere Gesellschaft (z. B. für die Trinkwasserversorgung). Die Speläologen weisen völlig zu Recht darauf hin, dass nur wenige Spezialisten sich in diesem Feld auskennen.

Unser Beitrag:

Der Hermannshöhlen- Forschungs- und Erhaltungs- Verein hat sich zum Ziel gesetzt dieses Wissen weiterzugeben.


Führungsbetrieb, ab 1. Mai bis Ende September täglich


Unser letzter Event:
Historische Führung

Sonderführung 4.Mai. 16:30

 

Gratis Teilnahme für Besucher mit historischer Bekleidung
Ein voller Erfolg - knapp 50 Teilnehmer!



Kein Führungsbetrieb während der Wintermonate

Die Hermannshöhle in 3D

Mit einem neuen Verfahren wurde das 3D-Projekt, bei dem die Vermessungsdaten der Höhle in einem 3D-Asudruck veranschlicht wurden ergänzt.

 

Nun kann man die Höhle auch virtuell besuchen.

 

Lassen sie sich beeindrucken: Der 3D-Rundgang

 

Neue Beleuchtung:
Im Herbst 2020 und Frühjahr 2021 haben wir ein neues Beleuchtungssystem installiert.
Mit großzügiger Förderung seitens ECO + NÖ wurde im Rahmen eines Leaderprojekts mit dem Einsatz der Professionisten von Cave Lighting und viel ehrenamtlicher Eigenleistung unserer Vereinsmitglieder ein komplett neues Erlebnis geschaffen.


Die Hermannshöhle ist die größte Tropfsteinhöhle und das wichtigstes Fledermaus-Winterquartier Niederösterreichs. Der Höhlenbesuch ist ein Naturerlebnis in einer nahen, jedoch so unbekannten Welt.

  •     Tropfsteine,
  •     Fledermäuse,
  •     Gesteinsformationen,
  •     gesunde keimfreie Luft

All das ist leicht auf guten, elektrisch beleuchteten Wegen im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Unsere staatlich geprüften Höhlenführer bieten zusätzlich fachliches Hintergrundwissen.
 
Vom Parkplatz (auch für Busse) geht man ca. 5 Min. bis zum Höhleneingang. Dort wird man vom Höhlenführer empfangen. Die Führung selbst dauert inkl. Rückkehr bis zum Höhleneingang ca. 1 Std. 15 Min.

 

Aktuelle Beiträge im Internet: